Museumstag 2017

Am 21.05.2017 fand der diesjährige Museumstag statt. Unser Verein beteiligte sich mit einer verlängerten Öffnungszeit (10 – 17 Uhr). Leider fanden nur 6 Besucher den Weg in unsere Ausstellung. Aber wir geben nicht auf, auch am Museumstag 2018 sind wir wieder mit dabei!


Imkerfest 2017

Die Imkerfreunde Fraureuth feierten auch dieses Jahr am 1. Sonntag im Juli traditionsgemäß ihr Imkerfest. Das schöne Wetter lockte viele Besucher auf den Platz. Da haben auch mehr als 110 Besucher den Weg in unsere Porzellanausstellung nicht gescheut. So viele Besucher an einem Tag, ein Riesenerfolg für unsere kleine Ausstellung!


Traktortreffen 2017

Am 03.09.2017 fand das vom Freureuther Ortschaftsrat jedes Jahr organisierte Traktor- und Oldtimertreffen auf dem Platz rund um das Herrenhaus statt. Auch an diesem Tag konnten sich die Betreuer der Porzellanausstellung über eine rege Besucherzahl freuen. 62 Besuchern wurde die Geschichte der Fraureuther Porzellanherstellung erläutert und näher gebracht. Viele Besucher waren erstaunt, hatten sie doch vorher noch nie etwas über das Fraureuther Porzellan gehört.


Ausfahrt 2017

Der nächste Höhepunkt im Vereinsleben war, wie so oft in den letzten Jahren, unsere Vereinsausfahrt. Die vorherige Abstimmung des Reiseziels fiel diesmal auf Quedlinburg. Auch wieder, wie jedes Jahr, hieß es: Der Vereinsvorstand gemeinsam mit dem Busunternehmen Hühn – organisiert, die Teilnehmer zahlen aber selbst. Hier  die Eindrücke einiger Mitfahrer:

Vereinsausfahrt 2017

Am 30.09.17 trafen sich 36 Mitglieder und Freunde des Vereins zur alljährlichen Ausfahrt des Porzellanvereins. Dieses Mal sollte es in die UNESCO Welterbe Stadt Quedlinburg gehen. Vor uns lagen rund 234 km Busfahrt. Dies bedeutete für alle Mitfahrer, Abfahrt um 07 Uhr in Fraureuth am Herrenhaus. Zeitiges Aufstehen war also angesagt. Nach 3,5 Stunden Fahrt sind wir am Ziel angelangt.

Ein kleines Problem gab es doch, die Mittagessenbestellung. Es stellte sich heraus, dass ein Strich zu viel auf dem Zettel vorhanden war. Keiner wollte es gewesen sein. Die Folge war, dass jeder noch einmal hochpeinlich und persönlich befragt wurde, was er Essen wollte. Nach zweimaliger Zählung war es geschafft und die Anzahl der Esser stimmte mit den Bestellungen überein.

Pünktlich um 10.30 Uhr trafen wir auf dem Parkplatz am Marschlinger Hof ein. Dort wartete unser 81 jähriger Stadtführer , Herr Fröhlich, schon auf uns. In 1, 5 Stunden führte er uns  durch die Straßen und Gassen der Stadt und erzählte uns viel Wissenswertes über die Geschichte, das Leben in den Fachwerkhäusern und die Menschen der Stadt. Die Angaben über die Anzahl der Fachwerkhäuser schwankte zwischen 1200 (Busfahrer) und 2200 (Stadtführer in der Bimmelbahn).

Unsere Stadtführung endete in der Blasiikirche, einer auf den Resten einer um 1000 entstandenen Dorfkirche. Der heutige Barockbau entstand zwischen 1714 und 1717. Seit 1991 wurde die seit Jahren leer stehende Kirche von der evangelischen Kirchgemeinde per Vertrag an die Stadt zur kulturellen Nutzung übergeben.

Pünktlich um 12 Uhr konnten wir im Brauereigasthof „Ludde“ unser Mittagessen einnehmen. Jeder wusste noch, was er bestellt hatte. Nach entsprechender Stärkung hatten wir alle Zeit zur freien Verfügung bis 16 Uhr.

Eine ganze Reihe von uns nutzten die Möglichkeit, mit der „Bimmelbahn“ in 45 min, weitere interessante Dinge über Quedlinburg zu erfahren, besuchten Schloss und Dom, oder die Lyonle-Feininger-Galerie.

Quedlinburg
Quedlinburg

Um 16 Uhr trafen wir uns zum Kaffeetrinken mit Baumkuchenverkostung im „Baumkuchen Cafe“ am Markt. Der Chef des Hauses führte uns in der Praxis vor, wie in 45 Minuten ein Baumkuchen „wächst“. Wieder etwas dazu gelernt.

Kurz nach 17 Uhr traten wir die Rückfahrt an. Wiederum ohne Probleme waren wir gegen 20.15 Uhr wieder in Fraureuth.

Danke an die Organisatoren. Es war wieder eine gelungene Ausfahrt.

Bernd Kretschmar und Angela Wenig


Jahresabschlussveranstaltung 2017

Auch in diesem Jahr wollten wir den „Jahresschluss“ wieder etwas lockerer gestalten, und hielten das gemütliche Beisammensein am 23.11.2017 in der Gaststätte „Landesgrenze“ ab. Nach ein paar abschließenden Worten zum Jahr von unserem Vorsitzenden, hatten alle ein paar schöne lustige Stunden. Ein kleines Kulturprogramm sorgte dafür, dass sie Lachmuskeln gut strapaziert wurden.

Jahresabschluss